Selbsttest mit e-plus gescheitert

Dieser Beitrag ist die direkte Fortsetzung von diesem:

e-plus-Feindlichkeit unangebracht: Ein Selbsttest mit D1, o2 und e-plus. (veröffentlicht am 26.11.2011)


Mittelfristig war vor zwei Tagen. e-plus schaffe ich wieder ab und setzte auf Vodafone (D2-Netz) in Form ihres Resellers Fyve. Das e-plus-Netz hat sich im Laufe der letzten vier Monate leider nicht bewährt.

Probleme machte die Netzqualität im Bezug auf Datenübertragung. Zwar zwar es nahezu immer stabil möglich, eine Datenverbindung aufrecht zu erhalten, jedoch schwankte der Datendurchsatz enorm.

Das weitaus größere Übel passierte allerdings in den letzten Tagen und Wochen. e-plus hat damit begonnen, dass eigene Netz für LTE auszubauen. Investitionen sind gut, aber eindeutig nur dann, wenn die restliche Infrastruktur nicht darunter leidet, wie geschehen. Über Tage und Wochen hinweg bestehen folgende Probleme:

  • Anrufverbindungen werden nicht hergestellt (sowohl eingehende und ausgehende)
    meist war es zu schaffen, dass es auf der Gegenseite geklingelt hat, aber nach dem Annehmen des Gespräches herrschte beiderseits Funkstille
  • SMS werden nicht zugestellt
  • SMS werden verspätet zugestellt

Die Liste der aktuellen Probleme ist kurz, aber brisant. Für mich ist das Experiment e-plus daher ab sofort beendet. Ab etwa Anfang Mai bin ich unter bekannter Nummer im D2-Netz zuhause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.